Schön, dass Sie hergefunden haben!

Wie geht es Ihnen? Wie viel Zeit haben Sie heute für sich gehabt? Wie viel Zeit haben Sie mit Ihrem Partner verbracht? Und: Welche Sorgen machen Sie sich gerade?

Diese und weitere Fragen sollen uns dabei helfen zu verstehen, wie Personen sich in Partnerschaften angesichts der Corona19-Pandemie verhalten. Diese Situation ist eine Herausforderung für alle Lebensbereiche. Wenn Personen (alleine) isoliert sind, oder aber 24/7 mit ihrem Partner in Quarantäne sind, kann sich dies auf ihre Partnerschaft auswirken. Wir möchten untersuchen, wie Paare damit zurechtkommen, welches Verhalten förderlich oder hinderlich für die Partnerschaft ist, und welche Rolle Sorgen und das allgemeine Wohlbefinden spielen. Helfen Sie uns dabei, in dem Sie uns aus Ihrem Leben berichten – unter allen Teilnehmern verlosen wir Gutscheine im Gesamtwert von 5000€.

 

Neugierig? Wir stellen Ihnen gerne unser Forschungsprojekt vor.

Wer sind „wir“?
Wir sind ein Forscherteam der LMU München und UvA Amsterdam: PD Dr. Felix Schönbrodt, M.Sc. Caroline Zygar-Hoffmann, Dr. Philipp Sckopke, M.Sc. Angelika Stefan, Dr. Barbara Cludius & Dr. Gabriela Werner. Lesen Sie mehr.

Wie läuft die Studie ab?
Den Teilnehmern werden Fragen auf Ihre Smartphones geschickt, die Sie im Alltag beantworten sollen. Lesen Sie mehr.

Können ich und mein Partner mitmachen?
Sie und Ihr Partner können gerne mitmachen, wenn Sie in einer heterosexuellen Beziehung leben, Sie beide ein Smartphone mit aktuellen Betriebssystemen haben und Ihre Smartphones über den Tag verteilt benutzen können. Die Registrierung erfolgt online. Lesen Sie mehr.

Sie wissen schon, dass Sie teilnehmen wollen?

Das freut uns! Folgen Sie bitte diesem Link, um sich anzumelden.


Bitte beachten Sie, dass wir aus Gründen der Leserlichkeit von dem generischen Maskulin „Partner“ sprechen. Damit ist immer auch „Partnerin“ gemeint.